Blog

Newsletter von OMR

Die mosambikanische Organisation „Observatório do Meio Rural“ (OMR) gibt neuerdings einen monatlich erscheinenden Newsletter heraus, in dem die Preisentwicklung von Grundnahrungdmitteln im Großraum Maputo dargestellt werden.

Mehr Infos unter: www.omrmz.org » Publicações » Boletim de Preços

Besucht uns! Der KKM auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin

Der KKM ist auf dem Markt der Möglichkeiten! Ihr findet uns in der Halle 2.1 (Themenbereich 5 „Globale Herausforderungen“ am Stand F08!

Wir freuen uns über Euren Besuch und bieten Euch Informationen und eine Aktion gemeinsam mit erlassjahr.de!

Bis in Berlin, Eure Tabea und das KKM-Team

Neue Telefonnummer

Wir sind innerhalb der Bürogemeinschaft umgezogen und haben eine neue Festnetznummer.

Bitte ab jetzt anrufen unter:  0521 – 560 44 84

Ida e Volta Seminar

Eine herzliche Einladung zum Seminar „Ida e Volta“:

26. bis 28. Mai 2017 in Bielefeld (Zweischlingen)

Einladung_Ida-e-volta_2017

Das Seminar richtet sich an alle, die im Rahmen eines Freiwilligendienstes oder eines Praktikums einige Zeit in Mosambik gelebt haben, und Lust dazu haben, sich weiter mit dem Land zu beschäftigen und auszutauschen.

Studie zur Weltbank

Die Richtlinien der Weltbank unterstützen Subventionen für Kredite im fossilen Sektor und untergraben damit Initiativen der Föderung regenerativer Energien und des Umweltschutzes. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie vom Bank Information Center (BIC). Die Studie verdeutlicht dies an Beispielen aus Indonesien, Peru, Ägypten und Mosambik.

Infos zur gesamten Studie

Studie zu Mosambik

Neu: Mosambik Rundbrief 93

coverrb93Der neue Mosambik Rundbrief mit dem Schwerpunkt „Zwischen Krieg und Frieden – Mosambik in der Krise“ ist erschienen und kann in der Geschäftsstelle bestellt werden.

Das Inhaltsverzeichnis und weitere Infos gibt es hier.

Der Schwerpunkt ist als Dossier gestaltet und kann hier heruntergeladen werden.

Dokumentation online

seminar_zwischen-krieg-und-frieden_headerDie Dokumentation des Politischen Seminars 2016 ist jetzt online! Hier finden Sie alle Vorträge, Diskussionen, Arbeitsgruppen und die Kindertagung zum Hören und Lesen dokumentiert.

Außerdem finden Sie dort weitere Artikel zum Thema, die in unserem Dossier „Zwischen Krieg und Frieden – Mosambik in der Krise“ erschienen sind.

 

Mehr zur Schuldenkrise

„Ist Mosambik das nächste Ziel der Geierfonds?“, fragt das europäische Schulden-Dachnetzwerk EURODAD in Brüssel. In Ermangelung eines kohärenten Insolvenzverfahrens für Staaten wird es für Mosambik, das seit dem Auftauchen versteckter Schulden vor einer erneuten Schuldenkrise steht, schwierig werden, seine Schuldenlast auf ein tragfähiges Maß zu reduzieren. Diese Lücke in der globalen Finanzarchitektur können sogenannte Geierfonds ausnutzen, um auf Kosten des Schuldners und kooperativer Gläubiger hohe Gewinne einzustreichen. Mehr dazu im Blog von EURODAD (auf Englisch): http://eurodad.org/Mozambique_future_target_vulture_funds

 

Schuldenkrise

Die mosambikanische Regierung erklärte Ende Oktober, dass sie den Schuldendienst gegenüber den privaten Anleihegläubigern der staatlichen Firmen EMATUM, Proindicus und MAM bis 2021 nicht in voller Höhe aufbringen könne. Der Schuldendienst an die übrigen Gläubiger solle jedoch aufrecht erhalten werden.

Im Vertrauen auf die Rohstoffreserven des Landes hat Mosambik in großem Stil Kredite im Ausland aufgenommen. Nachdem im April diesen Jahres herauskam, dass die Regierung Mosambiks Schulden in Höhe von 2,7 Milliarden US-Dollar vor der Öffentlichkeit versteckt hatte, hatten der IWF und andere Geber ihre Zahlungen eingestellt. Eine Wiederaufnahme macht der IWF von einer Überprüfung der geheim gehaltenen Schulden und einer Teilumschuldung abhängig. (Quelle: erlassjahr.de)

Die britische NGO Jubilee Campaign fand heraus, dass die Kredite in London aufgenommen wurden: http://jubileedebt.org.uk/press-release/campaigners-in-mozambique-call-for-non-payment-of-hidden-debts

Briefkampagne an die Banken zum Schuldenerlass: http://jubileedebt.org.uk/actions/tell-credit-suisse-vtb-drop-secret-loans-mozambique