Blog

Das Dossier zum Politischen Seminar: Alle Texte zum Download

Das Dossier zum Politischen Seminar: Alle Texte zum Download

Blog_Teaserfoto_ZumLesen_Allgemein

Das Dossier zum Politischen Seminar 2014 „Zwischen Neuen Netzen und Zensur: Medien in Mosambik“ erschien im Mosambik-Rundbrief vom Dezember 2014.

HIER kann es komplett als PDF heruntergeladen werden.

 

Inhaltsverzeichnis mit den Links zum PDF-Download der einzelnen Artikel:

Garanten der Meinungsfreiheit: Medien und Demokratie in Subsahara Afrika
– Sergio Grassi

Mosambikanische Medienlandschaft: Aktuelle Informationen und Einschätzungen zur Situation der Medien in Mosambik
– Borges Nhamire & Johannes Beck

Pressefreiheit in Mosambik
– Reporter ohne Grenzen

Ein weiter Weg: Aktuelle Informationen und Einschätzungen zur Situation der Medien in Mosambik
– Arsénio Manhice

Für die Menschen auf Sendung: Hohe Lizenzgebühren gefährden Lokalradios
– Naldo Chivite

Aufrichtigkeit und Integrität: Interview mit dem Radioschaffenden Spiros Torres
– Roxana Zimmermann

Mobile Revolution: Verbreitung und Nutzung von Handys
– Claudia-Maria Kukla

Apps gegen Malaria: Beitrag moderner Technologien zur Gesundheitsversorgung
– Roxana Zimmermann

Im Handy-Zeitalter: Wahlbeobachtung und Banking per SMS
– Peter Steudtner

BürgerInnen im Blick: Interview mit dem Blogger Dércio Ernesto
– Peter Steudtner & Claudia Härterich

Kuxa Kanema: Die Geburt des mosambikanischen Kinos
– Roxana Zimmermann

Etwas Neues in die Welt bringen: Interview mit DokumentarfilmerInnen in Maputo
– David Aguacheiro & Tina Krüger

Botschaften der Straße: Werbemalerei im Strassenbild Maputos
– Britta Hars

Reitende Boten: Kommunikationsmöglichkeiten in der Schulpartnerschaftsarbeit
– Katrin Schneider

Bessere Bildung für alle? Informations- und Kommunikationstechnologien im Bildungssystem
– Franziska Lau

Unsere Sicht auf die Welt: Auslandsberichterstattung und wie die Medien unsere Weltsicht bestimmen
– Julia Güldner

Zwischen neuen Netzen und Zensur: Eindrücke vom Herbstseminar in Berlin vom 31.10.–2.11.2014
– Katrin Schneider

Zum Lesen: Medien und Demokratie in Subsahara Afrika – Sergio Grassi (FES)

Zum Lesen: Medien und Demokratie in Subsahara Afrika – Sergio Grassi (FES)

Download als PDF-Datei

 

 

 

 

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

Beim diesjährigen Herbstseminar „ Zwischen neuen Netzen und Zensur – Medien in Mosambik“
hielt Sergio Grassi (Friedrich-Ebert-Stiftung) einen Einstiegsvortrag zum Thema Medien und Demokratie.
Lesen Sie Auszüge seines Vortrags.
Nach Ansicht der Friedrich-Ebert-Stiftung sind freie und unabhängige Medien eine der zentralen Vorbedingungen jeder demokratischen Gesellschaft. Informationsfreiheit ist die Grundvoraussetzung für Meinungsfreiheit. Gemeinsam sind Informations- und Meinungsfreiheit als politische Menschenrechte elementare Bestandteile einer funktionierenden Demokratie. Zugängliche und verständliche Informationen über Entscheidungen von PolitikerInnen, umgesetzte und nicht umgesetzte Politik, Statistiken über politische Erfolge und Misserfolge ermöglichen politische Teilhabe, indem sie die Menschen befähigen, sich eine informierte politische Meinung zu bilden, informiert zu wählen und politisch zu handeln. … Hier können Sie weiterlesen

Hier können Sie den Vortrag im Original hören

Zum Lesen: Die Medienlandschaft in Mosambik – Borges Nhamire (CIP)

Zum Lesen: Die Medienlandschaft in Mosambik – Borges Nhamire (CIP)

Blog_Teaserfoto_ZumLesen_A03

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

Auf dem diesjährigen politischen Herbstseminar „Zwischen neuen Netzen und Zensur – Medien in Mosambik“, das vom 31.10 bis zum 02.11 in Berlin stattfand, sprach der mosambikanische Journalist Borges Nhamire (Centro de Integridade Pública) im Interview mit Johannes Beck (Deutsche Welle) über die Situation des Journalismus und der Medien in Mosambik.“
Hier können Sie weiterlesen

Hier können Sie den Vortrag im Original hören

Zum Lesen: AG „Wie kommunizieren Schulpartnerschaften heute?“

Zum Lesen: AG „Wie kommunizieren Schulpartnerschaften heute?“

Blog_Teaserfoto_ZumLesen_Allgemein

Der folgende Artikel beschäftigt sich mit den Inhalten der AG „Wie kommunizieren Schulpartnerschaften heute?“, die Rainer Maehl angeboten hatte:

 

Kommunikationsmöglichkeiten in der Schulpartnerschaftsarbeit
REITENDE BOTEN (Katrin Schneider)
Die Schulpartnerschaft zwischen A luta continua in Messano und Baltic in Lübeck wird nächstes
Jahr volljährig. Eine intensivere Kommunikation war immer der Wunsch der beiden Schulen gewesen.
Die mosambikanische Schule hat inzwischen eine Internetadresse, also steht einem lebhaften,
medialen Austausch eigentlich nichts im Wege. Könnte man annehmen …

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

 

Weiterführend gibt der folgende Artikel spannende Einsichten zu neueren Entwicklungen im mosambikanischen Bildungssystem:

Informations- und Kommunikationstechnologien im Bildungssystem
BESSERE BILDUNG FÜR ALLE? (Franziska Lau)
An den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im mosambikanischen
Bildungssystem werden hohe nationale und internationale Erwartungen geknüpft. Worum drehen sich
diese Erwartungen? Und wie stehen die Chancen einer erfolgreichen Implementierung?

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

 

Link zur Schulpartnerschafts-Website der Gewerbeschule 6 in Hamburg, innerhalb derer Rainer Maehl aktiv ist.

Zum Lesen: AG „Neue Medien in Mosambik – Mobile Nutzung und Chancen auf Entwicklung“

Zum Lesen: AG „Neue Medien in Mosambik – Mobile Nutzung und Chancen auf Entwicklung“

Blog_Teaserfoto_ZumLesen_Allgemein

Die folgenden Artikel beschäftigen sich mit den Inhalten der AG „Neue Medien in Mosambik – Mobile Nutzung und Chancen für Entwicklung“, die Peter Steudtner gemeinsam mit dem Blogger Dércio Ernesto (per Skype und aufgezeichnetem Interview) gestaltet hat.

 

Interview mit dem Blogger Dércio Ernesto
BÜRGER_INNEN IM BLICK (Peter Steudtner & Claudia Härterich)
Seit es die „neuen Medien“ gibt, werden diese vielfach als große Hoffnungsträger für eine
vielfältigeren Berichterstattung und demokratischeren Gesellschaft angesehen. Im Gespräch mit Peter
Steudtner berichtet der mosambikanische Blogger Dércio Ernesto vom Blog „Olho do cidadão“
von der Situation in Mosambik und schildert die Herausforderungen.

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

 

Verbreitung und Nutzung von Handys
MOBILE  REVOLUTION (Claudia-Maria Kukla)
Die Nutzung von Handys hat in Mosambik in den letzten Jahren enorm zugenommen. Einsatz finden sie in
vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. So nutzt auch die Fernstudienfakultät der Katholischen Universi-
tät die Handys zunehmend für die Verbreitung von Informationen an die Studierenden.

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

 

Wahlbeobachtung und Banking per SMS
IM HANDY-ZEITALTER (Peter Steudtner)
Über 8,5 Mio. MosambikanerInnen in Mosambik verfügen zur Zeit über ein Handy.
Damit sind mehr als ein Drittel aller Menschen in Mosambik per SMS und Mobilfunk erreichbar
und können selbst für die verschiedensten sozialen Zwecke kommunizieren. Dieses Potential wird zuneh-
mend von kommerziellen und nichtkommerziellen Institutionen erkannt und für ihre Zwecke genutzt.
Drei Beispiele zeigen die Breite der Anwendungen und Zugänge, die das Handy für den Alltag
über das Telefonieren heraus in Mosambik innovativ nutzen.

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

 

Beitrag moderner Technologien zur Gesundheitsversorgung
APPS GEGEN MALARIA (Zusammengefasst von Roxana Zimmermann)
Mit der App Commcare soll die Arbeit für ambulante KrankenpflegerInnen
in der Inhambane Provinz erleichtert werden.

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

 

 

 

Zum Lesen: AG Unsere Sicht auf die Welt – Auslandsberichterstattung

Zum Lesen: AG Unsere Sicht auf die Welt – Auslandsberichterstattung

Hier kann der vollständige Artikel als PDF heruntergeladen werden

Artikel zur Arbeitsgruppe „Auslandsberichtserstattung in den deutschen Massenmedien – Wie entstehen Nachrichten?“ mit Fabian Kursawe, mohio e.V.

Auslandsberichterstattung und wie die Medien unsere Weltsicht bestimmen: Was wir über die Welt wissen, erfahren wir durch Berichte und Artikel in den Massenmedien. Doch wie entstehen diese Nachrichten aus aller Welt und welche Bilder zeichnen sie? 

Die täglichen Nachrichten in Internet, Zeitung, Fernsehen oder Radio (Massenmedien) bestimmen maßgeblich
unser Weltbild. Sie teilen unsere Welt in nah und fern, bekannt und fremd oder auch gut und böse. Kein Mensch hat die Chance, all seine Informationen durch selbst erlebte Erfahrungen zu bekommen. So sind wir angewiesen auf die Erfahrungen Dritter. Seit der „Entstehung“ der Massenmedien, durch die Erfindung des Buchdrucks, geschieht diese Informations- und Wissensvermittlung meist medial. Das bedeutet aber auch, dass ein Dritter oder Vierter die „Erlebnisse“ schon einmal sortiert hat. Wir haben damit niemals die Möglichkeit, uns ein umfassendes Bild zu machen, da wir meist nur eine Seite und nur eine der Milliarden Geschichten mitgeteilt bekommen.

Hier können Sie weiterlesen