Aktueller Mosambik-Rundbrief

Der aktuelle Rundbrief kann für 6€ plus Versand in unserer Geschäftsstelle bestellt werden.

 

Schwerpunkt: Altern in Mosambik

Das Phänomen einer älter werdenden Gesellschaft ist in Deutschland und anderen Ländern seit Jahren bekannt. Demographische Veränderungen gibt es auch in vielen Ländern des Globalen Südens. Auch dort erreichen viele Menschen ein höheres Alter und der Anteil der älteren Menschen an der Bevölkerung steigt kontinuierlich.

Befürchtungen, es könnte nicht genug Artikel, Studien und Material zum Thema geben, waren nach einer ersten Recherche bald zerstreut. Es erfreut uns zu entdecken, dass das Thema in Mosambik als gesellschaftliche Herausforderung wahrgenommen und öffentlich diskutiert wird. Mit APOSEMO gibt es einen Verband, der sich für die Rechte und Interessen älterer Menschen einsetzt, eine entsprechende Rechtsprechung ist verabschiedet, eine Nationale Strategie der sozialen Grundsicherung existiert und diverse Programme gewähren Unterstützung. In der Realität sind ältere Menschen in Mosambik allerdings weiterhin vielen Risiken und Gefahren ausgesetzt, von Armut und Gewalt bedroht und ihre Rechte stehen häufig nur auf dem Papier. Durch die Hinwendung zur Kleinfamilie, Veränderungen der sozialen Strukturen oder diskriminierende Sichtweisen werden ältere Menschen, vor allem Frauen, ausgegrenzt und sozial isoliert.

Der Schwerpunkt informiert dabei nicht nur über die politischen und sozialen Strukturen, sondern möchte auch die Leistungen, Erinnerungen und Erwartungen älterer Menschen sichtbar machen und würdigen.

 

Inhaltsverzeichnis:

Aktuelles
  • Monika Orlowski: Schuldensituation: Wer zahlt die Zeche?
  • Joseph Hanlon: Zum Tod von Afonso Dhlakama: Komplizierter Übergang
  • Ulrich Fehling: AI Studie – Flut nach Sandabbau
  • Heike Friedhoff: Internationaler Frauentag: Die Zeit ist jetzt
Schwerpunkt: Altern in Mosambik
  • Peter van Eeuwijk: Altern und Gesundheit
  • Juliao Matsinhe: Die Strafe Langlebigkeit
  • Ruth Castel-Branco: Sozialsystem: Mehr Schein als Sein?
  • Zeca Chicusse: Unterschätztes Risiko
  • Fernando Manuel: Zerstörte Bibliotheken
  • Angela Wodtke (zusammengestellt): Vovós Feiticeiras
  • Tanja Kleibl: Woher kommt das?
  • Luciano da Conceicao: Verlassen
Solidarität
  • Interview mit LGBT-Aktivistin: „Kein Verbrechen mehr“
  • Matthias Kunert: Das heimliche Jubiläum
Kultur
  • Interview mit Konstanze Kampfer (CCMA): Im Herzen Maputos
  • Konstanze Kampfer: A Ponte Que Liga Vidas
  • Gespräch mit dem Rapper JEALERS B: Poesie und Rap
  • Christine Adam: Zwei Teams, ein Geist