Aktueller Rundbrief: Mosambik – Quo Vadis?

Der aktuelle Rundbrief kann für 6€ plus Versand in unserer Geschäftsstelle bestellt werden.

 

Schwerpunkt/Dossier: Quo vadis?

Die Entwicklungen in Mosambik sind schon länger beunruhigend. Gewalt, Tricks und Manipulationen vor, während und nach den Wahlen werfen ein düsteres Bild auf die politische Kultur im Lande. Die Zunahme der Verschuldung, betrügerische Kredite, Gewalt in Politik und Gesellschaft, Korruption, wachsende Ungleichheit zwischen Arm und Reich, Segen und Fluch der Megaprojekte, Zerstörung durch die Zyklone – es mangelt nicht an brisanten Themen und großen Herausforderungen.

Der Schwerpunkt/ Dossier widmet sich einigen dieser aktuellen Ereignisse.

Inhaltsverzeichnis:

Aktuelles
  • Leonie March: Wideraufbau
  • Fritz Kaufmann & Winfried borowczak: Charter City
  • Josef Pampalk: Macht und Empathie
Schwerpunkt/Dossier: Mosambik – Quo vadis? (Download)
  • Fredson Guilengue: Wie konnte das passieren?
  • Paula Monjane: Betrügerisches Netzwerk
  • Interview mit Olga Mutambe: Einsatz für Frauenrechte
  • Constanze Blum: Grenzregionen im Fokus
  • Katrin Schneider: Eu nao pago
  • Kjell Kühne: Erdgas-Rausch – Segen oder Fluch?
  • Leonie March: Aufklärung per SMS
Solidarität
Kultur
  • Su-Ran Sichling & Konstanze Kampfer: Keramik und Architektur
  • Felizarda Zunguze: Createc 2.0, Maputo
  • Michael Hagedorn: Rezension „Die Märchen der Fatima Ismael“

 

Das Dossier „Mosambik – Quo vadis?“ ist gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des