Aktueller Mosambik-Rundbrief

Der aktuelle Rundbrief kann für 6€ plus Versand in unserer Geschäftsstelle bestellt werden.

 

Schwerpunkt: Architektur und Stadtentwicklung

Mit 11 Artikeln und vielen Bildern präsentiert der Schwerpunkt ein Kaleidoskop an architektonischen Eindrücken aus Städten aller Regionen Mosambiks – darunter Maputo, Manica, Nampula, Beira, Inhambane, Ilha de Moçambique und Quelimane. Gezeigt werden Entwicklungen von der kolonialen Phase bis heute. Es geht um moderne Bauten und deren Protagonist_innen als auch um vernakuläre Architektur und deren Vorteile.

Architektur ist ein wichtiges Element zur Gestaltung urbaner Räume, ist aber nicht der einzige Faktor. Drei Beiträge zeigen, wie Menschen öffentliche Räume nutzen und mit welchen Einschränkungen sie konfrontiert werden. Eine „Karte für Maputo“ gibt Einblick in die Qualität des Verkehrssystem, im Interview „Unsichere Städte“ geht es um Gewalt, die Frauen und Mädchen in öffentlichen Räumen erleben und „A Forca Urbana“ zeigt Potentiale der Stadtplanung zur Bekämpfung der urbanen Armut leistet.

Inhaltsverzeichnis:

Aktuelles
  • Monika Orlowski: Ist der Krieg vorbei?
  • Jürgen Kaiser: Umschuldung soll kommen
  • Jan-Niclas Gesenhues: Engpass Stromversorgung
Schwerpunkt: Architektur & Stadtentwicklung
  • Roxana Zimmermann: Eine Karte für Maputo
  • Interview mit Vertreterinnen von UNWomen: Unsichere Städte
  • Phillip Schauer: Architektur in Maputo
  • Georg Jahnsen: A Força Urbana
  • Interviews mit UNHabitat & Bürgermeister von Nampula
  • Franziska Steinbruch: Auf eigenen Wegen
  • Oliver Schetter: Baukunst in Inhambane
  • Interview mit Salvi Ros (ASF): Achtung Vor(ur)teile!
  • Harald Bodenschatz et al.: Auch ein Erbe Salazars
  • Gerald Henzinger: Hotel Chuabo
Solidarität
  • Uschi Groß: Der Soziale Laden
  • Katrin Schneider: In die Jahre gekommen
  • Rainer Maehl: Klippen überwunden
Kultur
  • Interview mit dem Musiker Mudinho von Moticomo
  • Uschi Groß: Begeisterne Werke